CVJM Rönsahl - Kirche Rönsahl

DESIGN
BLOG
Direkt zum Seiteninhalt

CVJM Rönsahl

Die Gemeinde > Jugend
 
CVJM Rönsahl e.V.
Zielgruppe:
Kinder und Jugendliche bei verschiedenen Angeboten, Erwachsene als Mitglieder und Mitarbeiter
Der Kreis trifft sich:
Keine regelmäßigen Treffen, je nach Funktion Absprachen zu Vorstandssitzungen, Vorbereitungstreffen für die Kinderbibelwoche oder sonstiges
Wo:
Untere Etage des Gemeindehauses, CVJM Etage
Was wird gemacht:
Kinderbibelwoche: Immer in der ersten Woche der Herbstferien, eingeladen sind alle Kinder ab dem Vorschulalter. Auch sind wir immer auf der Suche nach Mitarbeitenden Erwachsenen oder Jugendlichen. Wir sind ein tolles Team und haben immer sehr viel Spaß. Wir versuchen zur Vorbereitung der Kinderbibelwoche einige Tage auf eine Freizeit zu fahren um unsere Ideen zu bündeln und Dinge auszuprobieren.
Spieletage: Ca. 3mal im Jahr bieten wir an einem Samstag von 10 bis 14 Uhr einen Spieletag an. Dort können alle Kinder kommen und basteln, spielen, im Dezember meist auch backen. Das ist ein offenes Angebot für alle Kinder ab dem Vorschulalter. Es gibt für alle ein Mittagessen. Die Termine werden im Gemeindebrief und der Presse bekannt gegeben.
Kinderkarneval: Am Rosenmontag findet seit Jahren der Karneval für Kinder oder auch Familien statt. Eingeladen sind alle die feiern wollen. Ab 14:11  wird getanzt, gespielt und gefeiert. Eltern kleiner Kinder können gerne mit kommen.
Laternenumzug: Am Freitag nach dem 11.11. oder in manchen Jahren auch am Freitag vor dem 11.11. findet in der Gemeinde der Laternenumzug statt. Organisiert von mehreren Menschen unter Federführung der Kirchengemeinde, sorgen wir im Feuerwehrgerätehaus dafür, dass alle Martins Brezeln, Currywürste, Glühwein und Kinderpunsch bekommen.
Adventsfenster: Seit 2009 organisieren wir den wahrscheinlich größten Adventskalender des Märkischen Kreises. Dazu gestalten Gruppen und Privatpersonen je ein Fenster in der historischen Brennerei. Am Samstag nach dem 6.1. wird dann alles wieder abgeschmückt und die 3 schönsten Fenster des Jahres, gewählt von einer Jury aus Vorstand und 3 frei ausgesuchten Rönsahlern und Rönsahlerinnen, bekommen einen Preis.
Kontakt:
Anke Pies und Carola Nies bitte hier klicken


 
Ausgelassen Karneval gefeiert

 
24.02.2020 „Das war mal wieder Spitze“ - So lautete übereinstimmend das Fazit das Vorstandsmitglied Carola Nies und ihr Helferteam vom CVJM Rönsahl am Montagnachmittag ziehen konnten.
Vorausgegangen war eine rundum gelungene Karnevalsparty. Der CVJM hatte auch diesmal die Organisation des Kinderkarnevals übernommen - gefeiert wurde in der oberen Etage des Gemeindehauses. Mehr als 50 Kinder, die teilweise von ihren Eltern begleitet wurden, waren dabei. In der Obhut des CVJM fühlten sich die kleinen Gäste vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter dann auch gleich pudelwohl, zumal es weder an passender Karnevalsmusik noch an etlichen unterhaltsamen Spielen mangelte so dass die tapferen Ritter, pfiffigen Polizisten, grazilen Bräute und Prinzessinnen. Pippi Langstrumpfs und Robin Hoods. die mutigen Cowboys und Indianer, die possierlichen Kätzchen und was es sonst noch alles gab voll beschäftigt waren.
Zwischendurch war hin und wieder mal eine kleine Pause angesagt. in der sich die Kids sich an allerlei Naschwerk und dazu gereichtem Kindertee oder Sprudel gütlich tun konnten. So verging die Zeit wie im Flug. und viele freuen sich schon jetzt auf das nächste Jahr und den Kinderkarneval in Rönsahl.  
Text und Bilder Rainer Crummenerl
Rund 50 Kinder, auch mehrere Mütter waren gestern im Gemeindehaus dabei
 
11.01.2020: Adventsfenster-Aktion hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.
Idee des CVJM Rönsahl fand erneut großen Anklang.

 
Rönsahl. Mit viel Freude und entsprechendem Engagement bei der Sache waren auch diesmal wieder alle, die bei der nun schon im elften Jahr durchgeführten Adventsfenster- Aktion in Rönsahl mit von der Partie gewesen sind. Wie stets, so waren viele mit dabei, als am vergangenen Samstag im Rahmen einer kleinen Feier in der Brennerei die Prämierung der drei schönsten Fenster des wohl größten und in seiner Art sicher auch einzigartig strukturierten Adventskalenders weit und breit, wenn nicht gar im gesamten Märkischen Kreis, stattfand.   

                                  
 
Zur Bekanntgabe der bei der Adventsfensteraktion ermittelten Platzierungen auf
den ersten drei Plätzen sowie Entgegennahme der vom CVM Rönsahl zur Verfügung
gestellten Anerkennungspreise waren viele Beteiligte am Samstagnachmittag in die
Brennerei gekommen.
 

Bekanntlich hatte der CVJM Rönsahl, ermutigt durch das entsprechend positive Echo, das die in den Vorjahren vorauf gegangenen und gleich gelagerten Aktionen gefunden hatten, wiederum zum Mitmachen bei der Adventsfensteraktion aufgerufen.  Sowohl hinsichtlich der Auswahl der Motive als auch des Umsetzens derselben in aussagefähige Bilder hatte man den Beteiligten in bewährter Weise wiederum freie Hand gelassen, so dass auch diesmal Ideenreichtum und kreatives Gestalten sowie Altbewährtes wie ebenso neue Ideen  gefragt waren und entsprechend zum Tragen kamen. Auf diese Weise war es abermals gelungen, etliche Vereine und Gruppen sowie auch Privatpersonen zum Mitmachen zu gewinnen. Nicht zuletzt auch  dank fachkundiger Begleitung durch Helmut Bremecker vom Brennereiverein, der die passenden Rahmen zur Aufnahme der Bilder angefertigte hatte und später entsprechend platzierte,  hatten sich die in ausreichender Zahl vorhandenen Fenster im historischen Brennereigebäude rechtzeitig zu Beginn der Advents- und Vorweihnachtszeit in einen aussagekräftigen und aus vielen eindrucksvollen Bildern bestehenden Adventskalender verwandelt. Vornehmlich -  wenngleich nicht ausschließlich - mit Motiven mit weihnachtlichem Charakter bestückt, bereitete der große Adventskalender in Rönsahl in den Folgewochen vielen Betrachtern Freude.



Viele unterschiedliche Motive kamen zum Ausdruck bei der Adventsfensteraktion in Rönsahl.
Unser Bild zeigt die preisgekrönten Bilder.


Wie in den Jahren  zuvor auch schon, so hatte der CVJM als Initiator der Fensteraktion auch diesmal wieder  kleine Anerkennungspreise für die nach Meinung der neutralen Jury drei schönsten Fenster ausgesetzt. So waren alle gespannt darauf, als das Geheimnis um die diesjährigen Preisträger gelüftet werden sollte. Denn das neutrale Jurorenteam, bestehend aus    sachverständigen Personen unterschiedlichen Alters, hatte sich die Sache nicht leicht gemacht, bis zuletzt eisern „dicht gehalten“, was das Ergebnis der Bewertung betraf und sich die Namen der diesjährigen Gewinner im Vorfeld nicht entlocken lassen und somit mit Erfolg die Spannung bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse hoch gehalten .


Ein großes „Dankeschön“ für die geleistete Arbeit bei der Organisation der Weihnachtsfenster-Aktion
in Rönsahl hatte CVJM- Vorstandsmitglied Anke Pies für Chefplaner Helmut Bremecker bereit.

Wie sich herausstellte, hatten die Juroren bei Bewertung der Bilder keine leichte Aufgabe , denn die Preisträger lagen nahezu gleichauf.  Den meisten Anklang fand diesmal der Beitrag der Servatiusschule. über den 2. Platz freute sich das Kinderhaus Pies, und den dritten Preis teilten sich die Waldheimat und die Familie Rausch. Alle Preisträger durften sich zudem über je ein passendes und bei passender Gelegenheit einzulösendes Anerkennungsgeschenk  vom CVJM freuen.

 
Text und Fotos Crummenerl.

 
Zurück zum Seiteninhalt