Kirche Rönsahl

DESIGN
BLOG
Direkt zum Seiteninhalt

JavaScript von kostenlose-javascripts.de
Tipps und Anregungen in der Corona-Krise
Zur Zeit ist unser aller Leben deutlich anders wie vor einigen Wochen. Einsamkeit, Ängste und mehr bewegen uns Alle.
Da möchten wir an dieser Stelle Tipps und Anregungen geben, wie wir mit der jetzigen Situation besser leben können.
Unten finden Sie den Tipp und die Anregung des Tages.


und teilen Sie mit diesem Kontaktformular Ihren Tipp mit. Es können auch Dateien oder Bilder mitgeschickt werden


Der heutige Tipp / Anregung:
Als ich gestern den Rönsahl-Kalender auf den neuen Monat umblätterte, leuchtete mir ein doppelter Regenbogen entgegen. So wird es vielen Rönsahlern ebenfalls gegangen sein. Das schöne Bild von Thomas Böhnke aus seinem Fenster fotografiert und von Ellen Becker als Bild für den April ausgewählt, erinnerte mich gestern erneut an an eine Bibelstelle, die mir meine Oma in frühen Kindertagen beim Betrachten eines Regenbogens nahegebracht hat. Bei vielen Regenbogen, die ich in meinem Leben sehen durfte, wurde ich immer wieder an die Zusage Gottes erinnert:

Gott sprach zu Noach und seinen Söhnen, die bei ihm waren: Ich bin es. Siehe, ich richte meinen Bund auf mit euch und mit euren Nachkommen nach euch und mit allen Lebewesen bei euch, mit den Vögeln, dem Vieh und allen Wildtieren der Erde bei euch, mit allen, die aus der Arche gekommen sind, mit allen Wildtieren der Erde überhaupt. Ich richte meinen Bund mit euch auf: Nie wieder sollen alle Wesen aus Fleisch vom Wasser der Flut ausgerottet werden; nie wieder soll eine Flut kommen und die Erde verderben. Und Gott sprach: Das ist das Zeichen des Bundes, den ich stifte zwischen mir und euch und den lebendigen Wesen bei euch für alle kommenden Generationen: Meinen Bogen setze ich in die Wolken; er soll das Zeichen des Bundes werden zwischen mir und der Erde. Balle ich Wolken über der Erde zusammen und erscheint der Bogen in den Wolken, dann gedenke ich des Bundes, der besteht zwischen mir und euch und allen Lebewesen, allen Wesen aus Fleisch, und das Wasser wird nie wieder zur Flut werden, die alle Wesen aus Fleisch verdirbt. Steht der Bogen in den Wolken, so werde ich auf ihn sehen und des ewigen Bundes gedenken zwischen Gott und allen lebenden Wesen, allen Wesen aus Fleisch auf der Erde. Und Gott sprach zu Noach: Dies ist das Zeichen des Bundes, den ich zwischen mir und allen Wesen aus Fleisch auf der Erde aufgerichtet habe.

Auch gestern erinnerte ich mich wieder an diese Zusage, die mir Trost und vor allem Hoffnung für die Zukunft gibt.
Vielleicht erfahren auch Sie Trost und Hoffnung beim Lesen der obigen Zusage Gottes und beim  Betrachten dieses Bildes.


Karl-Friedrich Marcus


Willkommen auf der Homepage der evangelischen Kirchengemeinde.
Die Servatiuskirche bildet auch die Mitte des Dorfes. Schon von weitem erkennen wir den Turm.
Diese Kirche markiert auch die Mitte der evangelischen Kirchengemeinde.

Hier finden Sie Informationen über die Servatiuskirche und das Gemeindehaus.

Kirchenchor
Chor der Servatiuskirche
Jugendetage im Gemeindehaus
Um auch den Gemeindegliedern in Rönsahl die Möglichkeit zu geben, trotz der Einschränkungen anlässlich des Corona-Virus, jede Woche an einen Gottesdienst teilzunehmen, haben wir uns mit der Initiative der Kirchengemeinde in Kierspe verlinkt.

Die Kiersper schreiben dazu:

Unsere Gottesdienste sollen nicht ersatzlos ausfallen.
Deshalb wollen wir für jeden der 5  kommenden Sonntage und den Karfreitag einen kleinen Gottesdienst ohne  Besucher auf Video aufnehmen und ins Internet stellen.
Sie werden in unseren beiden Kirchen, einer auch in der Servatiuskirche, gefilmt.

Hier unten ist ein Link zu unserem YouTube Kanal, wo bereits die Predigt vom 15. März zu sehen ist.

Die Gottesdienste werden jeweils zur  üblichen Gottesdienstzeit, sprich ab 10.30 Uhr verfügbar sein. Sie sind  natürlich auch später weiterhin jederzeit abrufbar.

Nochmehr Gottesdienste und Andachten können Sie unter
erleben.
Hier sind auch Kindergottesdienste und Gottesdienste für Jugendliche verlinkt.
Sicher ist auch etwas für Sie dabei.



servatiuskirche
    
Voll das Leben: unter diesem mutigen Leitwort möchten wir Kirche leben und Gemeinde bauen, mit Kindern und Erwachsenen, Frauen und Männern. Mit ca. 1.000 Mitgliedern sind wir zwar die kleinste Gemeinde im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg - doch mit einem breiten Angebot an Gottesdiensten, Veranstaltungen und Gruppen laden wir Menschen zum Glauben und zur Gemeinschaft ein. In Kirche und Gemeindehaus, Kindergarten und Jugendcafé möchten wir Mut machen zum Christsein
 
 
Wir freuen uns, dass – getragen von der Kraft, der Unterstützung und der Begeisterung vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter – unsere Kirche im Dorf bleibt und für alle Altersgruppen ein Ort der Begegnung ist. Bei uns ist immer viel los, sicher ist für jeden etwas dabei… Lassen Sie sich auf uns ein und kommen Sie mit auf eine Reise durch unser Gemeindeleben.
Viel Spaß dabei wünscht Ihnen das Presbyterium
Traugott Zentz – Brigitte Denda – Carola Nies – Ingmar Theis –
Regina Marcus – Claudia Nehrenheim
Gemeindehaus
Das Gemeindehaus - Treffpunkt der Gemeindeglieder
Altar
Bergischer Kanzelaltar von 1768
Zurück zum Seiteninhalt